Pizza – das würzig belegte Fladenbrot

Die durchschnittliche Lesezeit für diesen Artikel beträgt 98 Sekunden.

Vor geraumer Zeit hatte ich ja bereits über den, mittlerweile nicht mehr vorhandenen, Pizza Automaten in Bremerhaven geschrieben.

Was ist eine Pizza?

Als Pizza wird ein vor dem Backen würzig belegtes Fladenbrot bezeichnet. Meist aus einem einfachen Hefeteig und ursprünglich aus der italienischen Küche. Die bekannteste Version mit Tomatensauce und Käse als Basis stammt der Überzeugung nach aus Neapel.

Die klassische Zubereitung

Jede Pizza egal ob mit Salami, Thunfisch oder nur mit Käse belegt braucht einen guten Teig. Meist wird ein einfacher Hefeteig aus Wasser, Mehl, Hefe, Salz und ein wenig Olivenöl verwendet. Dieser muss gründlich durchgeknetet werden und min. eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen. Besser schmeckt es meiner Meinung nach jedoch, wenn der Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen kann. Anschließend wird der Teig dünn ausgerollt oder für den geübten Pizzabäcker per Hand dünn ausgezogen. Die Königsklasse der Bäcker weiten den Teig durch Kreisenlassen in der Luft.

Je nach Rezept wird der Teig dann mit unterschiedlichen Zutaten belegt, idealerweise nicht zu üppig. Die Grundlage bilden Tomatenscheiben oder passierte Tomaten, im neapolanischen Orginal wird eine Salsa pizzaiola01 verwendet. Es folgen der Käse (z. B. Mozzarella, Parmesan oder Pecorino) und die übrigen Zutaten, zum Abschluss etwas Olivenöl.

Das Backen

Bei möglichsten hohen Temperaturen von 400 bis 500 °C wird die Pizza nur für wenige Minuten gebacken. Traditionell geschieht dies in einer möglichst niedrigen Kammer. Der italenische Kuppelofen ist gemauert und wird direkt im Backraum mit Holz befeuert.

Im eigenen Haushalt ist es schwierig bis unmöglich solche Backtemperaturen zu erzeugen. Durch die Verwendung eines vorgeheizten, meist aus Schamotte bestehenden Pizzasteins anstelle eines Backblechs lassen sich bessere Resultate erzielen, weil dieser die Hitze gleichmäßiger hält und Schwitzwasserbildung verhindert.

Eine gute Reportage über die Tiefkühlvariante der Pizza: https://youtu.be/OMPFlbGXdFA.

  1. vorher gekochte, sämige Tomatensauce, die mit Oregano, Basilikum, Knoblauch und anderem kräftig gewürzt ist []

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.