Nass, nasser, Bremerhavener Sommer 2017

Die durchschnittliche Lesezeit für diesen Artikel beträgt 131 Sekunden.

Nass, nasser, Bremerhavener Sommer 2017
4 (80%) 1 vote

Der letzte Artikel ist nun schon etwas her. In diesem Sommer ist Wahlkampf für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag. Für unseren Direktkandidaten Uwe Schmidt, der im Wahlkreis 55 Bremen II – Bremerhaven antritt, betreue ich seine Homepage und die Facebookseite. Dies kostet Zeit, die dann für den eigenen Blog fehlt.

Auch der Garten leidet ein bisschen, aber nicht unter Vernachlässigung, sondern an zu viel Wasser von oben. Es ist doch nicht wirklich ein Sommer in diesem Jahr. Wann hatten wir denn wirklich mal eine Woche am Stück richtig geiles Wetter?

Was gedeiht gut bei dem Wetter?

Das Unkraut wächst in diesem Sommer richtig ordentlich, bei nassem Boden macht das Unkrautzupfen keinen Spaß. Was macht der Gärtner? Er pflanzt bodenbedeckende Pflanzen: Zucchini, Gurken, Kürbisse und Melonen. Das sieht dann so aus: Garten Sommer 2017

Viele große und weitverbreitete Blätter bedecken den Boden sehr dekorativ. Der schwere Boden in unserem Garten ermöglicht reichliche Ernten. Bisher konnten wir bereits viele Zucchini und Gurken ernten. Die Kürbisse und Melonen sind noch nicht soweit.

Was wächst da?

Die Gurke01, auch als Kukumer oder Gartengurke bezeichnet, ist eine Art der Gattung Cucumis aus der Familie der Kürbisgewächse. Im Wesentlichen werden zwei Artengruppen unterschieden: die Salatgurke (oder auch Schlangengurke) und die Einlege- oder Gewürzgurke.

Schlangengurke

Bei uns im Garten wächst eine Schlangengurke, die wir dem Sommerwetter in diesem Jahr geschuldet, auf einer Spiralstange gezogen haben. Der Vorteil dieses Anbaus ist es, dass die Früchte während des Wachstums und dem vielen Wasser von oben keine Fäulnisschäden davon tragen. Die Gurken können so auch bei weniger Sonne regelmäßig abtrocknen.

Die Wassermelone02 ist eine aus Afrika stammende Nutzpflanze, die heute weltweit in warmen Regionen angebaut wird. Die Wildform wird auch Tsamma-Melone genannt. Es gibt auch zahlreiche Zuchtformen und Veredelungen, die den Anbau auch im heimischen Garten ermöglicht.

Neben den Gurken wachsen in diesem Sommer auch Mini-Wassermelonen der Sorte ‚Mini Love‘ F1 bei uns. Die Pflanze wächst ordentlich, die ersten Fruchtansätze sind auch schon zu sehen. Es sollen nur 10 bis 15 cm große Früchte werden, eine perfekte Portionsgröße. Ob es was wird? Ich werde berichten.

Fruchtansatz Wassermelone

Irgendwo dazwischen ist auch noch eine Kürbispflanze. Aber die ist völlig untergegangen und ich gehe nicht davon aus, dass da noch was wachsen wird. Im nächsten Jahr wissen wir, dann aber wenigstens, was gut funktioniert und es wird enger ausgewählt.

 

  1. Cucumis sativus []
  2. Citrullus lanatus []

Über den Autor

Timo Hörske
Jahrgang 1985, als "Ossi" geboren, im beschaulichen Premnitz an der Havel aufgewachsen. Natur- und Kunstliebhaber. Seit über 10 Jahren Wahlbremerhavener, Küsten- und Windfan. So ziemlich an Allem interessiert. Schwerpunkte sind aber eindeutig Politik, Gesellschaft, Rechtswesen, Natur und Technik. Rotes Parteibuch, Mitglied des Jugendhilfeausschusses der Stadt Bremerhaven, Vorstandsmitglied der SPD Ortsvereins Bremerhaven Mitte. Freizeitblogger, Techniknerd.

Kommentar verfassen