Frohe Pfingsten

Die durchschnittliche Lesezeit für diesen Artikel beträgt 120 Sekunden.

Ich wünsche euch ein Frohes Pfingstfest…

… was feiern wir eigentlich? Leider stelle ich öfter fest, dass viele Ihre freien Tage im Jahreskalender auswendig kennen, aber sehr selten den Grund dahinter:

49 Tage nach dem Ostersonntag, dem sogenannten 50. Tag des Osterfestkreises, wird von den gläubigen Christen in aller Welt die Entsendung des Heiligen Geistes gefeiert. In manchen Regionen wird auch die Ausgießung des Heiligen Geistes gefeiert, gemeint ist aber dasselbe.

Zurück geht das Pfingstfest auf eine Begebenheit aus der Apostelgeschichte des Lukas:

Als der Pfingsttag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie waren. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab. – Apostelgeschichte des Lukas (2, 1-4)

Der Prophet Joel hatte vorausgesagt, dass er in den letzten Tagen seinen Geist über alles Fleisch ausgießen werde, vgl. Joel (3, 1-5). Die Geistsendung nach der Auferstehung Jesu Christi wurde durch die Apostel in der Art verstanden, dass Jesus durch Gottes Handeln zum Herrn und Christus erhöht wurde.

Pfingsten ist eines der Hochfeste der christlichen Kirche. Gegenstand der Liturgie der Pfingstgottesdienst ist das von Jesus Christus angekündigte Kommen des Heiligen Geistes und dient als feierliche Abschluss der Osterzeit.

Das Zweite Vatikanische Konzil bringt den österlichen Festcharakter zum Ausdruck:

„Denn heute hast du das österliche Heilswerk vollendet, heute hast du den Heiligen Geist gesandt über alle, die du mit Christus auferweckt und zu deinen Kindern berufen hast. Am Pfingsttag erfüllst du deine Kirche mit Leben: Dein Geist schenkt allen Völkern die Erkenntnis des lebendigen Gottes und vereint die vielen Sprachen im Bekenntnis des einen Glaubens. Darum preisen dich alle Völker auf dem Erdenrund in österlicher Freude.“

Für mich gehört zu Pfingsten natürlich das Aufblühen der Pfingstrosen mit Ihrem schweren, sinnlichen Duft. Die Gattung der Paeonia umfasst 32 Arten und ist die einzige Gattung der Familie von Pfingstrosengewächsen (Paeoniaceae).

Nach diesem kleinen Ausflug in die Hintergründe des heutigen Feiertages wünsche ich euch, dass Ihr die freie Zeit für ein bisschen Einkehr und Entspannung nutzen könnt.

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.