Europäischer Tag der Meere

Die durchschnittliche Lesezeit für diesen Artikel beträgt 75 Sekunden.

Der Europäische Tag der Meere wurde von der Europäischen Union im Rahmen ihrer integrierten Meerespolitik eingeführt. Der Tag der Meere soll die Bedeutung der europäischen Ozeane und Meere für nachhaltiges Wachstum würdigen.

Der Aktions- Tag wird seit 2008 jährlich in wechselnden Küstenstädten Europas abgehalten, um maritime Angelegenheiten auf europäischer Ebene sichtbarer zu machen. In diesem Jahr richtet die britische Stadt Poole den Europäischen Tag der Meere aus und bildet den Mittelpunkt des Poole Maritime Festivals vom 15.-21. Mai 2017.

Maritime Akteure wie Unternehmen, Forschungsinstitutionen, regionale Regierungen und Verwaltungen, NGOs etc. in ganz Europa sollen sich an diesem Tag vernetzen.

Die Stadt Poole und der Tag der Meere

Die Küstenstadt Poole liegt am Ärmelkanal im Süden Englands. Sie gehört zur Grafschaft Dorset und ist sei 1997 eine selbstständige Verwaltungseinheit.

Dieses Jahr wird die Konferenzdes des Poole Maritime Festivals unter dem Titel „Die Zukunft der Meere“ stattfinden. Es werden folgende Themen im Blickpunkt der Diskussionen stehen: 1. Sicherheit und Schutzstandards, 2. Menschen und Fertigkeiten, 3. Innovation und Wachstum und 4. Nachhaltigkeit und Steuerung. Aufgabe der Konferenz wird es unter anderem sein den Akteuren aus den unterschiedlichsten Bereichen der Seewirtschaft, aus der Welt der Wissenschaft, aus Politik und Verwaltung eine Plattform zu bieten, um ihre Aktivitäten zu bewerben, voneinander zu lernen, Querschnittsthemen zu diskutieren und gemeinsame Visionen zu entwickeln.

2014 war Bremen Ausrichter des Europäischen Tags der Meere01.

  1. http://www.senatspressestelle.bremen.de/detail.php?gsid=bremen146.c.87205.de&asl=bremen02.c.732.de []

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.